• Wirtshaus Restaurant Brandl Bräu Innen
  • Schweinebraten mit Knödel
  • Vorspeise zweifarbiges Forellenmousse
  • Bauerngröstl mit Spiegelei

Liebe Gäste,

wegen Vor- und Nachbereitung des Ostengassenfestes, ist unser Lokal am Donnerstag den 21.07. und am Montag den 25.07.2016 geschlossen. Wir bedanken uns für euer Verständnis!

Brandl Bräu

Ihre junge bayerische Küche

Herzlich willkommen auf der neuen Webseite des Brandl Bräu in Regensburg!

Der Brandl Bräu ist eines der altehrwürdigsten Wirtshäuser Regensburgs. Seit dem 15. Jahrhundert lassen sich Gäste in den geschichtsträchtigen Räumen verwöhnen. Wir freuen uns sehr, jetzt Teil dieser Geschichte zu sein und diese erfolgreich weiterschreiben zu dürfen.

Unser Motto lautet „Frischer Wind in alten Räumen“ - Bayerische Wirtshauskultur gemischt mit modernen Ansätzen, sozusagen ein bayerisches "Restaurant".

Wir sind ein junges Team und wollen uns stetig verbessern, unser Ziel sind viele Gäste und vor allem zufriedene! Deshalb freuen wir uns immer über Kritik, Lob und Anregungen.
„Mit’m Redn kemman d’Leid zam“

Ihre Wirtsleut,
Karin & Muk Röhrl
und viele fleißige Hände

Hier fühlen sich auch Einheimische wohl!

Michael Schmidmeier, Regensburg

Wirtshaus Brandl Bräu - Die Geschichte

Der Brandl Bräu - das Wirtshaus „Zum Bären an der Kette“
Eines Tages rumpelte durch das Regensburger Ostentor der Wagen eines fahrenden Zirkus, zu dem auch ein Tanzbär gehörte. In einem Gasthof an der Ostengasse in Regensburg nahm der Schausteller mit seinen Tieren Quartier. Der Bär kam in den Stall am Hof des Wirtshauses, den zwei Kälber räumen mussten. In der Nacht brach ein Dieb in diesem Stall ein und griff im Dunkeln nach einem der Kälbchen. Dabei stieß er auf den im Schlaf gestörten Bären. Ehe der zu Tode erschrockene Dieb das Weite suchen konnte, erhielt er von einer krallenbewehrten Pranke eine derbe Ohrfeige und ein zotteliger Körper versperrte den Fluchtweg. In heller Verzweiflung schrie der Eindringling um Hilfe, denn er glaubte, dem Leibhaftigen selbst in die Hände gefallen zu sein. Eiligst kamen Wirt und Gesinde mit Lichtern herbei und es gelang, den Jammernden aus der Umklammerung des Bären zu befreien. Tags darauf war der Bär im Hof vom Wirtshaus, Stadtgespräch von Regensburg. Scharenweise strömten die Regensburger in die Ostengasse. Der Wirt, dessen Bierumsatz erheblich gestiegen war, kaufte das Tier und erlöste es von seinem Wanderleben. Wie ein treuer Hund wurde der brave Bär seitdem gehalten und konnte sich an seiner langen Kette frei bewegen. Seit dieser Zeit heißt die Herberge an der Ostengasse auch das Wirtshaus „Zum Bären an der Kette“

Dieses Geschichte findet man auch vor der Tür unseres Wirtshauses in Regensburg, Touristen und Einheimische fotografieren und lesen diese regelmäßig, bevor sie bei uns im Wirtshaus einkehren.

Ist ein Tisch frei?
Reservieren Sie jetzt!
© 2016 Bräubazi GmbH All Rights reserved | powered by Werbeagentur Dreibein GmbH